Schmerzphysiotherapie bei desicare.de

zur desicare-Homepage

www.desicare.de >  Therapiemethoden  > Schmerzphysiotherapie
Stand: 12.04.2014


Gesundheit und Rehabilitation aus einer Hand:

Gesundheitswissen - Bücher - News - Einkauf - Anbieter

Schmerzphysiotherapie

Text zuletzt bearbeitet von: Klaus Peters


Was ist Schmerzphysiotherapie ?

Man kann zwischen einer medikamentösen, psychologischen, operativen und physiotherapeutischen Schmerztherapie unterscheiden.

Der Schmerzphysiotherapeut versucht, der Vielschichtigkeit von chronischen Schmerzen gerecht zu werden, ohne in diffuse Polypragmasie (Versuch einer Behandlung mit einer Vielzahl unterschiedlicher Medikamenten und/oder Therapien) auszuarten. Das Neuromedizin- Konzept ist ein offenes, ganzheitliches, patientenzentriertes Konzept einer gezielten und dosierten Kombinationsbehandlung, bestehend aus Manualtherapie, PNF und Kinästhesie.

Bei der Manualtherapie ist der Patient weitgehend passiv, beim PNF aktiv (aber therapeutenabhängig) und in der Kinästhesie aktiv sowie therapeutenunabhängig. Der Patient wird im Rahmen einer Behandlungsserie zu zunehmender Aktivität angeleitet. Er erlebt, wie er durch regelmäßige Übungen und Änderungen seiner Lebensgewohnheiten seine Schmerzen lindern und weitgehend unter Kontrolle bekommen kann. Er wird vom Patienten zum Agenten.

Durch die neuromedizinischen Techniken ist es nicht immer möglich, den Schmerz zu beseitigen. Aber oft gelingt es, ihn doch auf ein erträgliches Maß zu reduzieren, zu zentralisieren und zeitlich zu limitieren. Außerdem werden eine Vielzahl von Gewebe- und Organfunktionen optimiert, das Körperbewusstsein wird geschult, der Medikamentenverzehr wird eingeschränkt, operative Eingriffe können sogar überflüssig werden, und nicht zuletzt findet eine - meist nonverbale - kleine Psychotherapie statt.

Neuromedizinisch zu arbeiten bereitet Freude beim Behandler und beim Patienten. Das Rätsel (der Knoten) Schmerz wird hier eigentlich nie hart erarbeitet, sondern fast immer spielerisch gelöst.



Newsartikel zu Schmerzphysiotherapie: (max. 10)

12.04.2014 - - Studie belegt: Physiotherapie / Psychotherapie hilft langfrsitig genauso wie Schmerzmittel
08.03.2013 - - Chronische Schmerzen nach Operationen vermeidbar ?
01.09.2012 - - Tanztherapie ordnet Gedankenwelt und Gefühle
24.06.2012 - - Schmerz und Durchblutung können über Elektroimpulse beeinflusst werden
17.03.2012 - - Spannungskopfschmerz: Vorsicht mit Schmerztabletten
15.01.2012 - - Die Schmerzrevolution: Opioide können das Schmerzgedächtnis löschen
19.11.2009 - - Schmerztherapie mit Neuromodulation
27.10.2009 - - Fehlerhafte Schmerzhemmung bei komplex-regionalem Schmerzsyndrom

27.10.2009 - - opioidhaltige Schmerzmittel, fragliche Langzeitwirkung
16.10.2009 - - So wirkt Placebo



Zeitschriftenartikel: (max. 12)

Geber C, Scherens A, Pfau D, Nestler N, Zenz M, Tölle T, Baron R, Treede RD, Maier C, (2009)---Studie---
[Procedure for certification of QST laboratories]., Schmerz 2009;23(1):65-9 (bei MT-DOK)

Dworkin RH, Turk DC, Wyrwich KW, Beaton D, Cleeland CS, Farrar JT, Haythornthwaite JA, Jensen MP, Kerns RD, Ader DN, Brandenburg N, Burke LB, Cella D, Chandler J, Cowan P, Dimitrova R, Dionne R, Hertz S, Jadad AR, Katz NP, Kehlet H, Kramer LD, Manning DC, McCormick C, McDermott MP, McQuay HJ, Patel S, Porter L, Quessy S, Rappaport BA, Rauschkolb C, Revicki DA, Rothman M, Schmader KE, Stacey BR, Stauffer JW, von Stein T, White RE, Witter J, Zavisic S, (2008)---Studie---
Interpreting the clinical importance of treatment outcomes in chronic pain clinical trials: IMMPACT recommendations., J Pain 2008;9(2):105-21 (bei MT-DOK)

Fairbank JC, (2007)---Studie---
Use and abuse of Oswestry Disability Index., Spine (Phila Pa 1976) 2007;32(25):2787-9 (bei MT-DOK)

Dworkin RH, Turk DC, Farrar JT, Haythornthwaite JA, Jensen MP, Katz NP, Kerns RD, Stucki G, Allen RR, Bellamy N, Carr DB, Chandler J, Cowan P, Dionne R, Galer BS, Hertz S, Jadad AR, Kramer LD, Manning DC, Martin S, McCormick CG, McDermott MP, McGrath P, Quessy S, Rappaport BA, Robbins W, Robinson JP, Rothman M, Royal MA, Simon L, Stauffer JW, Stein W, Tollett J, Wernicke J, Witter J, IMMPACT (2005)---Studie---
Core outcome measures for chronic pain clinical trials: IMMPACT recommendations., Pain 2005;113(1-2):9-19 (bei MT-DOK)

Weigl M, Cieza A, Andersen C, Kollerits B, Amann E, Stucki G, (2004)---Studie---
Identification of relevant ICF categories in patients with chronic health conditions: a Delphi exercise., J Rehabil Med 2004(44 Suppl):12-21 (bei MT-DOK)

Cieza A, Stucki G, Weigl M, Kullmann L, Stoll T, Kamen L, Kostanjsek N, Walsh N, (2004)---Studie---
ICF Core Sets for chronic widespread pain., J Rehabil Med 2004(44 Suppl):63-8 (bei MT-DOK)

Gagliese L, Katz J, (2003)---Studie---
Age differences in postoperative pain are scale dependent: a comparison of measures of pain intensity and quality in younger and older surgical patients., Pain 2003;103(1-2):11-20 (bei MT-DOK)

Roland Bruzek (20.05.1999)---Facharbeit---
Wie finde ich valide Testverfahren ?, erläutert am Beispiel der Schmerzmessung, (bei MT-DOK)

Jensen MP, Strom SE, Turner JA, Romano JM, (1992)---Studie---
Validity of the Sickness Impact Profile Roland scale as a measure of dysfunction in chronic pain patients., Pain 1992;50(2):157-62 (bei MT-DOK)

Melzack R, (1987)---Studie---
The short-form McGill Pain Questionnaire., Pain 1987;30(2):191-7 (bei MT-DOK)

Vanderiet K, Adriaensen H, Carton H, Vertommen H, (1987)---Studie---
The McGill Pain Questionnaire constructed for the Dutch language (MPQ-DV). Preliminary data concerning reliability and validity., Pain 1987;30(3):395-408 (bei MT-DOK)

Kiss I, Müller H, Abel M, (1987)---Studie---
The McGill Pain Questionnaire--German version. A study on cancer pain., Pain 1987;29(2):195-207 (bei MT-DOK)

Zeitschriftenartikel hinzufügen über MT-DOK.de (pubmed-ID)



Beitrag zuletzt aktualisiert am: 30.05.2006
Jetzt bookmarken:

Google-Bookmark   Bookmark-Facebook        

 

 



Zusatzhinweise und Bewertungen von Lesern:
Es sind noch keine Zusatzhinweise von Lesern eingetragen


Tipps, Hinweise, Bewertung selbst eingeben

Anmerkung eingebenHIER klicken

 

 


Falls Sie als Leser nicht Angehörige eines medizinischen Berufes sind, nehmen Sie bitte zur Kenntnis:
Alle hier präsentierten Texte dienen ausschließlich der persönlichen Information. Sie stellen keine Beratung in Gesundheitsfragen dar und können diese in keinster Weise ersetzen. Die hier beschriebenen Behandlungsmethoden sind großteils ausschließlich zur Durchführung von einem erfahrenen Therapeuten oder Arzt vorgesehen. Die eigenständige Durchführung kann im Krankheitsfall erhebliche Risiken beinhalten. Suchen Sie daher bei Verdacht auf eine Erkrankung immer unverzüglich Ihren Arzt auf. Gleichermassen können beschriebene Krankheitsbilder nie vollständig sein und die Kenntnisse daraus sind nicht dazu geeignet einen Arztbesuche zu ersetzen. Suchen Sie im Krankheitsfall oder dem Verdacht immer unverzüglich einen Arzt auf !

©Desimed GmbH & CO.KG.





 

Therapeutensuche

Therapeut(in)en mit Erfahrung zum Thema/Methode

Geben Sie die Postleitzahl ein!


Seite drucken


- - - - -
Therapie Krankheitsbilder
Therapiemethoden
Komplementär Arbeit Fernöstlich Bewegungs-Kontrolle Bewegungssystem Chirurgie/Traumatologie Geriatrie Gynäkologie/Urologie Haut Innere Organe Neurologie Neurologie/Kinder Orthopädie Prävention Psyche Sonstige Sport Verhalten Erleben Zahnheilkunde


ANZEIGEN:

Unser Tipp

Down Up

Takttamburin mit Schlägel (alte Artikelnummer: 1000810)
Takttamburin mit Schlägel (alte Artikelnummer: 1000810)
Takttamburin mit Kunststoffbespannung inkl. Spannschlüssel und Schlägel.


Down Up

Sonst. Artikel

Musiktherapie
TENS


ANZEIGEN:

Fachbücher

Schmerzphysiotherapie (56)

Down Up


Down Up
alle Fachbücher Schmerzphysiotherapie