Manuelle Therapie bei desicare.de

zur desicare-Homepage

www.desicare.de >  Therapiemethoden  > Manuelle Therapie WS
Stand: 06.02.2018


Gesundheit und Rehabilitation aus einer Hand:

Gesundheitswissen - Bücher - News - Einkauf - Anbieter

Call for desicare-Guide

Therapieverfahren

Maitland
Manuelle Therapie

Krankheitsbilder

Manuelle Therapie




Die Manuelle_Therapie.htm'>Manuelle_Therapie befaßt sich mit speziellen diagnostischen und therapeutischen Verfahren, die der Auffindung (Erkennung) und Behandlung von reversiblen Funktionsstörungen am Bewegungsapparat dienen. Es handelt sich hierbei um spezielle Handgrifftechniken, die im Rahmen des Befundes dazu dienen, eine Bewegungsstörung im Bereich der Extremitätengelenke oder der Wirbelsäule zu lokalisieren und zu analysieren. Dieser Befund dient als Grundlage zu den therapeutischen Handgriffen, die vom Physiotherapeuten/ Krankengymnasten als Mobilisation durchgeführt werden. Die Handgriffe werden sowohl zur Schmerzlinderung als auch zur Mobilisation von Bewegungseinschränkungen eingesetzt, wenn diese durch eine reversible Funktionsstörung des Gelenks oder der diesem Gelenk zugehörigen Muskulatur hervorgerufen werden. Die Auswahl der jeweiligen Mobilisationstechniken, die der Physiotherapeut/Krankengymnast einsetzt, wird bestimmt durch den Befund, die eingeschränkte Bewegungsrichtung und die Form des Gelenks.

  • Bei der Traktion werden die Gelenkpartner durch manuellen Zug voneinander entfernt, was zu einer Druckminderung, Entlastung und auch zur Schmerzlinderung führt. Eine gleichzeitige Dehnung der Gelenkkapsel und der Bänder verbessert die Beweglichkeit.
  • Beim translatorischen Gleiten werden die Gelenkanteile parallel gegeneinander bewegt, um das verlorengegangene Gelenkspiel und damit die Beweglichkeit wieder herzustellen.
  • Daneben dient die Weichteilbehandlung mit verschiedenen Entspannungs- und Dehntechniken dazu, die Muskulatur so zu verlängern, dass sie sich dem neugewonnenen Gelenkspiel anpaßt

Alle Techniken finden sowohl bei Funktionsstörungen an den Extremitätengelenken (Gliedmaßengelenken), als auch an den Gelenken der Wirbelsäule ihre Anwendung. Mit der Manuellen Therapie steht den Physiotherapeuten/Krankengymnasten eine gezielte, gelenkschonende, und meist schmerzfreie Behandlungstechnik zur Verfügung, die bei Funktionsstörungen der Gelenke neben der krankengymnastischen Behandlung angewendet wird.

Zur Ausübung und Abrechnung der Manuellen Therapie gegenüber Kostenträgern ist die Absolvierung einer Prüfung erforderlich.

siehe auch rechts: Manuelle_Therapie.htm'>Manuelle_Therapie "Maitland-Concept"




Externe Links und Quelle(n)

(externe Links außerhalb des Verantwortungsbereiches des Betreibers)

"Bunte Blätter" Dt. Verband Physiotherapie Baden-Württemberg e.V.



Newsartikel zu Manuelle Therapie WS: (max. 10)

06.02.2018 - - Neue Leitlinien zu Spezifischem Kreuzschmerz erschienen
25.08.2015 - - IQWIG stellt vorläufige Leitlinienbewertung für Rückenschmerzen vor
21.03.2010 - - Rückenschmerzen behandeln ohne OP, Zweitmeinungsprinzip erfolgreich



Zeitschriftenartikel: (max. 12)

Thiel H, Rix G, (2005)---Studie---
Is it time to stop functional pre-manipulation testing of the cervical spine?, Man Ther 2005;10(2):154-8 (bei MT-DOK)

Mitchell J, Keene D, Dyson C, Harvey L, Pruvey C, Phillips R, (2004)---Studie---
Is cervical spine rotation, as used in the standard vertebrobasilar insufficiency test, associated with a measureable change in intracranial vertebral artery blood flow?, Man Ther 2004;9(4):220-7 (bei MT-DOK)

Korovessis P, Petsinis G, Papazisis Z, Baikousis A, (2001)---Studie---
Prediction of thoracic kyphosis using the Debrunner kyphometer., J Spinal Disord 2001;14(1):67-72 (bei MT-DOK)

Nusbaum L, Natour J, Ferraz MB, Goldenberg J, (2001)---Studie---
Translation, adaptation and validation of the Roland-Morris questionnaire--Brazil Roland-Morris., Braz J Med Biol Res 2001;34(2):203-10 (bei MT-DOK)

Haynes MJ, Hart R, McGeachie J, (2000)---Studie---
Vertebral arteries and neck rotation: Doppler velocimeter interexaminer reliability., Ultrasound Med Biol 2000;26(8):1363-7 (bei MT-DOK)

Watson AW, Mac Donncha C, (2000)---Studie---
A reliable technique for the assessment of posture: assessment criteria for aspects of posture., J Sports Med Phys Fitness 2000;40(3):260-70 (bei MT-DOK)

Roland M, Fairbank J, (2000)---Studie---
The Roland-Morris Disability Questionnaire and the Oswestry Disability Questionnaire., Spine (Phila Pa 1976) 2000;25(24):3115-24 (bei MT-DOK)

Cattrysse E, Swinkels RA, Oostendorp RA, Duquet W, (1997)---Studie---
Upper cervical instability: are clinical tests reliable?, Man Ther 1997;2(2):91-97 (bei MT-DOK)

Capuano-Pucci D, Rheault W, Aukai J, Bracke M, Day R, Pastrick M, (1991)---Studie---
Intratester and intertester reliability of the cervical range of motion device., Arch Phys Med Rehabil 1991;72(5):338-40 (bei MT-DOK)

Youdas JW, Carey JR, Garrett TR, (1991)---Studie---
Reliability of measurements of cervical spine range of motion--comparison of three methods., Phys Ther 1991;71(2):98-104; discussion 105-6 (bei MT-DOK)

Gill K, Krag MH, Johnson GB, Haugh LD, Pope MH, (1988)---Studie---
Repeatability of four clinical methods for assessment of lumbar spinal motion., Spine (Phila Pa 1976) 1988;13(1):50-3 (bei MT-DOK)

Marras WS, Wongsam PE, (1986)---Studie---
Flexibility and velocity of the normal and impaired lumbar spine., Arch Phys Med Rehabil 1986;67(4):213-7 (bei MT-DOK)

Zeitschriftenartikel hinzufügen über MT-DOK.de (pubmed-ID)



Beitrag zuletzt aktualisiert am: 10.10.1995
Jetzt bookmarken:

Google-Bookmark   Bookmark-Facebook        

 

 



Zusatzhinweise und Bewertungen von Lesern:
Es sind noch keine Zusatzhinweise von Lesern eingetragen


Tipps, Hinweise, Bewertung selbst eingeben

Anmerkung eingebenHIER klicken

 

 


Falls Sie als Leser nicht Angehörige eines medizinischen Berufes sind, nehmen Sie bitte zur Kenntnis:
Alle hier präsentierten Texte dienen ausschließlich der persönlichen Information. Sie stellen keine Beratung in Gesundheitsfragen dar und können diese in keinster Weise ersetzen. Die hier beschriebenen Behandlungsmethoden sind großteils ausschließlich zur Durchführung von einem erfahrenen Therapeuten oder Arzt vorgesehen. Die eigenständige Durchführung kann im Krankheitsfall erhebliche Risiken beinhalten. Suchen Sie daher bei Verdacht auf eine Erkrankung immer unverzüglich Ihren Arzt auf. Gleichermassen können beschriebene Krankheitsbilder nie vollständig sein und die Kenntnisse daraus sind nicht dazu geeignet einen Arztbesuche zu ersetzen. Suchen Sie im Krankheitsfall oder dem Verdacht immer unverzüglich einen Arzt auf !

©Desimed GmbH & CO.KG.





 

Therapeutensuche

Therapeut(in)en mit Erfahrung zum Thema/Methode

Geben Sie die Postleitzahl ein!


Seite drucken


- - - - -
Therapie Krankheitsbilder
Therapiemethoden
Komplementär Arbeit Fernöstlich Bewegungs-Kontrolle Bewegungssystem Chirurgie/Traumatologie Geriatrie Gynäkologie/Urologie Haut Innere Organe Neurologie Neurologie/Kinder Orthopädie Prävention Psyche Sonstige Sport Verhalten Erleben Zahnheilkunde



ANZEIGEN:

Fachbücher

Manuelle Therapie WS (69)

Down Up


Down Up
alle Fachbücher Manuelle Therapie WS