Frakturen (Brüche) an Wirbelsäule und Becken bei desicare.de

zur desicare-Homepage

www.desicare.de >  Krankheitsbilder  > Frakturen WS-Becken
Stand: 06.07.2010


Gesundheit und Rehabilitation aus einer Hand:

Gesundheitswissen - Bücher - News - Einkauf - Anbieter

Ihr Gesundheits-Guide zum Thema:


sonst. Therapieverfahren

McMillan-Therapie

Krankheitsbilder

Frakturen (Brüche) an Wirbelsäule und Becken

Text zuletzt bearbeitet von: Sebastian Etzold


Frakturen (Brüche) der Wirbelsäule

Einteilung: Verletzung im
a) vorderen (vorn am Wirbelkörper)
b) mittleren (Hinterkante des WK und Querfortsatz)
c) hinterem Drittel der WS (Dornfortsatz)

Ursachen:

Stauchungsmechanismen, Verkehrsunfälle, Fall aus großer Höhe, Sportverletzungen ( Reiten, Tauchen, Trampolin), Osteoporose

a) primär stabile Wirbelfrakturen
ohne Band- und Bandscheibenbeteiligung,isolierte Wirbelkörperfraktur, ohne Verschiebung an Fraktur zutreffend für ca. 90% aller Frakturen

Therapie:
je nach Frakturart und -höhe (BWS o. LWS) verschieden lange Bettruhe 1 Tag-bis ca. 4 Wochen; kein freier Sitz in den ersten 6 Wochen; Korsett (bei Frakturen unterhalb BWK 10) für ca. 12 Wochen; Drehen und Aufstehen mit gestreckter WS oder Korsett erlaubt.

b) primär instabile Wirbelfrakturen
Gefährdung des Rückenmarks,
Beteiligung von Bändern (bes. Längsband)
Luxation des Wirbels mit Knickbildung ab 25°
Trümmerfraktur

Therapie:
sehr häufig operative Versorgung; heute seltener Ruhigstellung von außen (bei HWS) durch Halo- Fixateur oder Gips-Krawatte

Physiotherapeutische Behandlung
muskuläre Stabilisation des Wirbelsäulenabschnitts - früh beginnen; Kräftigung der Rumpfmuskulatur z.B. über Ganzkörperspannungen nach Brunkow oder mit PNF; Sicherung des Frakturgebiets bei Bewegungsübergängen (aufstehen etc.); später Entwöhnen vom Korsett und Erlernen physiologischer Bewegungsabläufe.

Beckenfraktur

Ursachen: Verkehrsunfälle, direkte oder indirekte Gewalteinwirkung wie Sturz oder Einklemmung

1. Beckenrandfrakturen
Bruchstellen sind: Darmbeinschaufel, Steißbein, Sitz -und Schambein
keine Beeinflussung der Beckenstatik, kein Stabilitätsverlust
Patienten können nach wenigen Tagen schon aufstehen

2. Beckenringfrakturen
vorderer Ringbruch (Sitz- und Schambeinast), vordere und hintere Vertikalfraktur
Stabilitätsverlust -> operative Versorgung (Osteosynthesen)
einige Tage Bettruhe (außer vordere Ringfraktur), dann Belastung schrittweise steigern, evtl. Bewegungsbad

3. Azetabulumfraktur (Bruch in der Hüftgelenkspfanne)
3-4 Wochen Bettruhe, anschließend Teilbelastung, Bewegungsbad



Newsartikel zu Frakturen WS-Becken: (max. 10)

06.07.2010 - - Einfacher Schutz vor Hüftbruchkomplikationen
07.07.2007 - - 1. deutschsprachige Physiotherapieleitlinie fertigestellt (Osteoporose)
12.06.2007 - - Weniger Stürze und Knochenbrüche durch gezielte Prävention



Zeitschriftenartikel: (max. 12)

Dvorak MF, Fisher CG, Aarabi B, Harris MB, Hurbert RJ, Rampersaud YR, Vaccaro A, Harrop JS, Nockels RP, Madrazo IN, Schwartz D, Kwon BK, Zhao Y, Fehlings MG, (2007)---Studie---
Clinical outcomes of 90 isolated unilateral facet fractures, subluxations, and dislocations treated surgically and nonoperatively., Spine (Phila Pa 1976) 2007;32(26):3007-13 (bei MT-DOK)

Zeitschriftenartikel hinzufügen über MT-DOK.de (pubmed-ID)



Beitrag zuletzt aktualisiert am: 09.04.2003
Jetzt bookmarken:

Google-Bookmark   Bookmark-Facebook        

 

 



Zusatzhinweise und Bewertungen von Lesern:
Es sind noch keine Zusatzhinweise von Lesern eingetragen


Tipps, Hinweise, Bewertung selbst eingeben

Anmerkung eingebenHIER klicken

 

 


Falls Sie als Leser nicht Angehörige eines medizinischen Berufes sind, nehmen Sie bitte zur Kenntnis:
Alle hier präsentierten Texte dienen ausschließlich der persönlichen Information. Sie stellen keine Beratung in Gesundheitsfragen dar und können diese in keinster Weise ersetzen. Die hier beschriebenen Behandlungsmethoden sind großteils ausschließlich zur Durchführung von einem erfahrenen Therapeuten oder Arzt vorgesehen. Die eigenständige Durchführung kann im Krankheitsfall erhebliche Risiken beinhalten. Suchen Sie daher bei Verdacht auf eine Erkrankung immer unverzüglich Ihren Arzt auf. Gleichermassen können beschriebene Krankheitsbilder nie vollständig sein und die Kenntnisse daraus sind nicht dazu geeignet einen Arztbesuche zu ersetzen. Suchen Sie im Krankheitsfall oder dem Verdacht immer unverzüglich einen Arzt auf !

©Desimed GmbH & CO.KG.





 

Therapeutensuche

Therapeut(in)en mit Erfahrung zum Thema/Methode

Geben Sie die Postleitzahl ein!


Seite drucken


- - - - -
Therapie Krankheitsbilder
Therapiemethoden
Komplementär Arbeit Fernöstlich Bewegungs-Kontrolle Bewegungssystem Chirurgie/Traumatologie Geriatrie Gynäkologie/Urologie Haut Innere Organe Neurologie Neurologie/Kinder Orthopädie Prävention Psyche Sonstige Sport Verhalten Erleben Zahnheilkunde


ANZEIGEN:

Unser Tipp

Down Up

Tricodur Lumbal Bandage, M
Tricodur Lumbal Bandage, M
Lendenwirbelbandage zur Stabilisierung und Stützung des unteren Lumbalbereiches. Verschiedene Größen.

Tricodur Abdominal, Gr. 1
Tricodur Abdominal, Gr. 1
Bauch- und Thoraxstütze nach postoperativen Eingriffen oder als Entlastungsverband zu verwenden. Einfaches Schließen durch Klettv

Badewannensitz RFM
Badewannensitz RFM
Sitzfläche mit Hygieneausschnitt geeignet für Badewannen mit einer Breite von 74 cm. Er verringert die Sitzhöhe und ermö

Badewannenschemel RFM
Badewannenschemel RFM
Komfortabler, stabiler Badewannenschemel mit Saugnapffüßen bietet sicheren Sitz und einfache Reinigung.

Wannenbrett RFM
Wannenbrett RFM
Stabiles Wannenbrett mit verstellbaren Griff kann passgenau mit Hilfe von vier verstellbaren Halterungen sicher auf die Badewanne fixiert w

Badewannensitz mit Rückenlehne
Badewannensitz mit Rückenlehne
Badewannensitz mit Rückenlehne und Sitzfläche mit Hygieneausschnitt.
Maße der Sitzfläche 40 x 40 cm.

Badewannenbrett DELUXE mit Griff
Badewannenbrett DELUXE mit Griff
Stabiles,aus Kunststoff hergestelltes Wannenbrett ermöglicht sicheren Halt.Der Griff ist abnehmbar.

Badelift Beluga mit Bezug
Badelift Beluga mit Bezug
Badelift mit Akkuantrieb, absenkbarer Rückenstütze bis 35°, stabiler Rahmen, Handsteuerung , selbstlüftenden Sauger und abneh

Drehbarer Badesitz RFM
Drehbarer Badesitz RFM
Dregbar gelagerter Badewannensitz mit gelochter Sitzfläche aus weißem Kunstoff.
Geeignet für Badewannen mit einer Breite

Badewannengriff
Badewannengriff
Nylonüberzogener Badewannengriff aus Metall.

Badewannengriff RFM
Badewannengriff RFM
Ergonomisch geformter Badewannengriff mit Klemmmechanismus für sicheren Griff an der Badewanne. Passend für eine Breite von 8 cm b

Badewannenkissen aufblasbar
Badewannenkissen aufblasbar
aufblasbares, großes Badewannenkissen mit Saugnäpfen.

Badewannensicherheitsmatte 76x35cm
Badewannensicherheitsmatte 76x35cm
Gummimatte mit Saugnäpfen und strukturierter Oberfläche.

Badewannensicherheitsmatte 92x36cm
Badewannensicherheitsmatte 92x36cm
Antirutschmatte für Badewanne mit Saugnäpfen und strukturierter Oberfläche.

Duschsicherheitsmatte 55x55cm
Duschsicherheitsmatte 55x55cm
viereckige Antirutschmatte für die Dusche.

Badewannen Nackenkissen
Badewannen Nackenkissen
Badenackenkissen aus Gummi mit Saugnäpfen.

Badewanneneinstiegshilfe Merton Chrom
Badewanneneinstiegshilfe Merton Chrom
Einstiegshilfe zum Befestigen an die Badewanne.

Mobiler Haltegriff gross 50cm
Mobiler Haltegriff gross 50cm
zum Anbringen an glatten Flächen, wie Badezimmerfliesen oder Küche

Rutschfeste Sicherheitsstreifen, 20 St.
Rutschfeste Sicherheitsstreifen, 20 St.
Sicherheitsstreifen zum Anbringen auf dem Untergrund Dusche oder überall wo feuchte Böden sind. Bietet mehr Sicherheit auf feuchte


Down Up

Sonst. Artikel

Antirutschmatten
Badewannensitze
Badezimmerhilfen
Einstiegshilfen
Haltegriffe
Lendenwirbelbandage


ANZEIGEN:

Fachbücher

Frakturen WS-Becken (21)

Down Up

Checkliste Orthopädie Checkliste Orthopädie
Andreas B. Imhoff; Ralf Linke; René Baumgartner

Osteoporose Osteoporose
Klaus M. Peters; Ulrich Deuß

Unfallchirurgie / Tscherne Unfallchirurgie Unfallchirurgie / Tscherne Unfallchirurgie
Annelie-Martina Weinberg; Harald Tscherne

Hüftchirurgie Hüftchirurgie
Joachim Pfeil

Osteosynthese der Schenkelhalsfraktur Osteosynthese der Schenkelhalsfraktur
Jenö Manninger; Ulrich Bosch; Péter Cserháti; Karoly Fekete; György Kazar

66. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie e. V. 66. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie e. V.
Klaus E. Rehm; Klaus-Michael Stürmer; Axel Prokop

Dynamische Osteosynthese Dynamische Osteosynthese
R.H. Gahr; W. Hein; H. Seidel

Störungen der Frakturheilung
R. Rahmanzadeh; A. Meißner

Das infizierte Implantat Das infizierte Implantat
R. Rahmanzadeh; Hans-Georg Breyer

Wirbelsäulenerkrankungen Wirbelsäulenerkrankungen
W. Heipertz; E. Schmitt

Meine Schulter Meine Schulter
Thomas Müllner; Susanne Altmann


Down Up
alle Fachbücher Frakturen WS-Becken