Dynamische Wirbelsäulentherapie nach Horn bei desicare.de

zur desicare-Homepage

www.desicare.de >  Therapiemethoden  > Dyn. WS-Therapie n. Horn
Stand: 09.04.2003


Gesundheit und Rehabilitation aus einer Hand:

Gesundheitswissen - Bücher - News - Einkauf - Anbieter

Ihr Gesundheits-Guide zum Thema:


Therapieverfahren

Rückenschule

Dynamische Wirbelsäulentherapie nach Horn

Text zuletzt bearbeitet von: Friedrich Ch. Horn


Die "Dynamische Wirbelsäulen-Therapie"

Die Dynamische Wirbelsäulen Therapie, in ihrer Kurzbezeichnung -DWTH- genannt, ist eine komplexe Behandlungsmethode, begründet von Friedrich Ch. Horn. Sie kommt aus dem Bereich der Physikalischen Therapie bzw. Physiotherapie und ist auch dort angesiedelt. Die Dynamische Wirbelsäulen-Therapie steht auf dem Boden allgemein physikalisch sowie medizinisch anerkannter Gesetzmäßigkeiten und Regeln, besonders der Biomechanik und der Neurophysiologie. Sie versteht sich ergänzend zu anderen physikalisch-therapeutischen Verfahren und wird sowohl als eigenständige wie auch assistive Spezialbehandlung, besonders im physiotherapeutisch-orthopädischen und -neurologischen Bereich, angewandt.

Die DWTH ist eine biomechanisch regulierende und zur Selbstregulation funktioneller und gesamtstatischer Verhältnisse führende Behandlungsart für das Basisbewegungssystem Becken-Wirbelsäule-Schultergürtel-Kopfgelenke mit den dazugehörenden Muskeln und nervalen Komponenten. Sie basiert auf der konsequenten Anwendung der anatomischen Gegebenheiten, der Biomechanik und der Neurophysiologie. Die einzelnen Befund- und Behandlungsmaßnahmen sind alle medizinisch-wissenschaftlich überprüf- und nachvollziehbar.

Bei dieser Therapieart werden zuerst, so weit wie möglich, Fehl- und Überbelastungen sowie deren Ursachen analysiert als spezielle Befundaufnahme. Daraufhin werden vom Therapeuten für den Behandelten passiv und aktiv im Rahmen des Möglichen entsprechende Bewegungshemmungen, Fehlstellungen und -funktionen an der Wirbelsäule, zwischen den Wirbeln und an deren Gelenken zur Norm hin korrigiert. Das Ziel dabei ist es, dort Unphysiologisches zu beheben und weiteren aktiven therapeutischen Maßnahmen einen freien Weg zu bahnen als passive und gelenkte aktive manuelle Therapie.

In Zusammenarbeit mit der jeweils therapierten Person werden deren alltägliche Fehlbelastungen eruiert, damit diese weitestgehend im Alltag vermieden werden können. Fehlbewegungen und Fehlhaltungen mit den daraus resultierenden Belastungen wird durch entsprechende Übungstherapie andauernd ein Korrektiv entgegengesetzt zur Haltungs- und Bewegungsänderung.

Es kommt bei dieser Therapie sehr darauf an, dass die Behandelten mit größter Konsequenz die ihnen bei den Behandlungen gelehrten Maßnahmen im Alltag umsetzen!

Durch ihr Gesamtkonzept gibt die Dynamische Wirbelsäulen-Therapie Hilfe zur Selbsthilfe, die, fortdauernd beachtet, langanhaltend eine beschwerdemindernde Korrektur ermöglicht.

Text:DWTH Horn



Externe Links und Quelle(n)

(externe Links außerhalb des Verantwortungsbereiches des Betreibers)

"Biomechanische Grundlagenbetrachtungen zur Beckenstatik aus dem Blickwinkel der Dynamischen Wirbelsäulen-TherapieIliosakralgelenke, Beckenstellung und funktionelle Standlängendifferenzen"
Physikalische Therapie 1998

"Beinlängendifferenzen - Ursachen und deren Bestimmung aus der Sicht der Dynamischen Wirbelsäulen-Therapie Iliosakralgelenke, Beckenstellung und funktionelle Standlängendifferenzen"
Physikalische Therapie 1999




Zeitschriftenartikel hinzufügen über MT-DOK.de (pubmed-ID)



Beitrag zuletzt aktualisiert am: 09.04.2003
Jetzt bookmarken:

Google-Bookmark   Bookmark-Facebook        

 

 



Zusatzhinweise und Bewertungen von Lesern:
Es sind noch keine Zusatzhinweise von Lesern eingetragen


Tipps, Hinweise, Bewertung selbst eingeben

Anmerkung eingebenHIER klicken

 

 


Falls Sie als Leser nicht Angehörige eines medizinischen Berufes sind, nehmen Sie bitte zur Kenntnis:
Alle hier präsentierten Texte dienen ausschließlich der persönlichen Information. Sie stellen keine Beratung in Gesundheitsfragen dar und können diese in keinster Weise ersetzen. Die hier beschriebenen Behandlungsmethoden sind großteils ausschließlich zur Durchführung von einem erfahrenen Therapeuten oder Arzt vorgesehen. Die eigenständige Durchführung kann im Krankheitsfall erhebliche Risiken beinhalten. Suchen Sie daher bei Verdacht auf eine Erkrankung immer unverzüglich Ihren Arzt auf. Gleichermassen können beschriebene Krankheitsbilder nie vollständig sein und die Kenntnisse daraus sind nicht dazu geeignet einen Arztbesuche zu ersetzen. Suchen Sie im Krankheitsfall oder dem Verdacht immer unverzüglich einen Arzt auf !

©Desimed GmbH & CO.KG.





 

Therapeutensuche

Therapeut(in)en mit Erfahrung zum Thema/Methode

Geben Sie die Postleitzahl ein!


Seite drucken


- - - - -
Therapie Krankheitsbilder
Therapiemethoden
Komplementär Arbeit Fernöstlich Bewegungs-Kontrolle Bewegungssystem Chirurgie/Traumatologie Geriatrie Gynäkologie/Urologie Haut Innere Organe Neurologie Neurologie/Kinder Orthopädie Prävention Psyche Sonstige Sport Verhalten Erleben Zahnheilkunde